aktion tier Projekt Kitty Straßen-Katzenhilfsprojekt
aktion tier Projet Kitty
Projekt Kitty | Tierheim 'aktion tier Zossen'

Neues Jahr – neues Glück

Das neue Jahr hat noch gar nicht richtig angefangen und schon geht es weiter mit unserem Straßenkatzen-Hilfsprojekt „Kitty“. Bereits Ende letzten Jahres wurde uns eine Stelle mit 14 freilebenden Straßenkatzen ganz bei uns in der Nähe gemeldet.

Foto: © aktion tier Tierheim Zossen

So fuhren wir auch bereits kurz vor Weihnachten zu der Stelle, um uns selbst ein Bild von der Lage zu machen. Die Katzen werden dort ganz liebevoll versorgt, sind aber, bis auf die beiden Privatkatzen der Fütterin, allesamt unkastriert. So verabredeten wir für diese Woche einen Termin zum Einfangen.

Ausgestattet mit diversen Fangequipment, wie Lebendfallen, unserer „Monsterfalle“, Keschern und Handschuhen, sowie mit feinster Dorschleber und Thunfisch im Gepäck, machten wir uns am Mittwoch auf den Weg. Getreu dem Motto „Neues Jahr – neues Glück“ gelang es uns wirklich innerhalb von knapp 2 Stunden alle 14 Katzen zu sichern. Glücklich und auch ein bisschen stolz machten wir uns mit den 10 adulten und 4 Jungtieren auf den Weg zurück zu uns ins Tierheim. Hier werden die Tiere nun alle kastriert, gegen Endo- und Ektoparasiten behandelt und gechippt.

Wir freuen uns sehr, dass es uns gelungen ist, alle 14 Tiere zu sichern. Denn jede kastrierte Katze verhindert zukünftiges Katzenelend. Nach wie vor werden leider viel zu viele Katzenkinder auf der Straße geboren und müssen dort ein hartes Leben fristen. Außerdem dürfte inzwischen jedem klar sein, wie schnell aus den 14 potenten Tieren an der Stelle eine nicht mehr überschaubare Anzahl von Katzen geworden wären.

Myriam Laser

Tierheimleiterin im aktion tier Tierheim Zossen